Workshop – München

Fokus auf Pferd-Mensch in München


Wochenendkurs
10. – 11.06.2017

Harmonie und Ruhe

Mich erreichte der Wunsch, einen Workshop in München zu organisieren, bei dem es hauptsächlich um eine spannende Inszenierung von stillen Portraits und harmonischen Pferd-Mensch-Aufnahmen gehen sollte. Kurz danach machten wir Nägeln mit Köpfen und können nun einen offiziellen Termin ausschreiben.
Im Münchener Norden werden wir verschiedene Pferdetypen und Farben alleine und mit ihren Besitzern in Szene setzen. Die Modelle, die teilweise aus dem eigenen Offenstall kommen oder extra für das Shooting anreisen, lassen keine Wünsche offen: Von Cremello bis Rappe, von einäugigem Haflinger bis Quarter Horse, von romantisch bis klassisch werden wir allerhand Motive vor die Kamera bekommen. Der Fokus liegt hierbei auf dem Arbeiten mit Pferden außerhalb von Koppeln und der Schulung des Blickes für den richtigen Moment. Wie inszeniere ich ein spannendes Ganzkörperportrait eines Pferdes an einer natürlichen Location? Wie leite ich Modelle an und welche Posen passen zu welchem Motiv? Welche Locations eignen sich außerhalb eines Reiterhofes und nach welchen Kriterien suche ich diese aus? Als Kulisse wird uns das weiträumige Gelände mit seinen Feldern, Wiesen und Wäldern dienen.
Ich freue mich sehr auf dieses außergewöhnliche Modul mit dem speziellen Schwerpunkt, in dem die Harmonie mit Pferden und ihren Menschen im Vordergrund stehen soll.

Die nachfolgenden Fotos sind Beispiele aus vergangenen Shootings mit ähnlichem Schwerpunkt.

Mich erreichte der Wunsch, einen Workshop in München zu organisieren, bei dem es hauptsächlich um eine spannende Inszenierung von stillen Portraits und harmonischen Pferd-Mensch-Aufnahmen gehen sollte. Kurz danach machten wir Nägeln mit Köpfen und können nun einen offiziellen Termin ausschreiben.
Im Münchener Norden werden wir verschiedene Pferdetypen und Farben alleine und mit ihren Besitzern in Szene setzen. Die Modelle, die teilweise aus dem eigenen Offenstall kommen oder extra für das Shooting anreisen, lassen keine Wünsche offen: Von Cremello bis Rappe, von einäugigem Haflinger bis Quarter Horse, von romantisch bis klassisch werden wir allerhand Motive vor die Kamera bekommen. Der Fokus liegt hierbei auf dem Arbeiten mit Pferden außerhalb von Koppeln und der Schulung des Blickes für den richtigen Moment. Wie inszeniere ich ein spannendes Ganzkörperportrait eines Pferdes an einer natürlichen Location? Wie leite ich Modelle an und welche Posen passen zu welchem Motiv? Welche Locations eignen sich außerhalb eines Reiterhofes und nach welchen Kriterien suche ich diese aus? Als Kulisse wird uns das weiträumige Gelände mit seinen Feldern, Wiesen und Wäldern dienen.
Ich freue mich sehr auf dieses außergewöhnliche Modul mit dem speziellen Schwerpunkt, in dem die Harmonie mit Pferden und ihren Menschen im Vordergrund stehen soll.

Die nachfolgenden Fotos sind Beispiele aus vergangenen Shootings mit ähnlichem Schwerpunkt.

Mich erreichte der Wunsch, einen Workshop in München zu organisieren, bei dem es hauptsächlich um eine spannende Inszenierung von stillen Portraits und harmonischen Pferd-Mensch-Aufnahmen gehen sollte. Kurz danach machten wir Nägeln mit Köpfen und können nun einen offiziellen Termin ausschreiben.
Im Münchener Norden werden wir verschiedene Pferdetypen und Farben alleine und mit ihren Besitzern in Szene setzen. Die Modelle, die teilweise aus dem eigenen Offenstall kommen oder extra für das Shooting anreisen, lassen keine Wünsche offen: Von Cremello bis Rappe, von einäugigem Haflinger bis Quarter Horse, von romantisch bis klassisch werden wir allerhand Motive vor die Kamera bekommen. Der Fokus liegt hierbei auf dem Arbeiten mit Pferden außerhalb von Koppeln und der Schulung des Blickes für den richtigen Moment. Wie inszeniere ich ein spannendes Ganzkörperportrait eines Pferdes an einer natürlichen Location? Wie leite ich Modelle an und welche Posen passen zu welchem Motiv? Welche Locations eignen sich außerhalb eines Reiterhofes und nach welchen Kriterien suche ich diese aus? Als Kulisse wird uns das weiträumige Gelände mit seinen Feldern, Wiesen und Wäldern dienen.
Ich freue mich sehr auf dieses außergewöhnliche Modul mit dem speziellen Schwerpunkt, in dem die Harmonie mit Pferden und ihren Menschen im Vordergrund stehen soll.

Die nachfolgenden Fotos sind Beispiele aus vergangenen Shootings mit ähnlichem Schwerpunkt.

Programm & Ablauf

10.06. – Tag 1 – Samstag

11:00 Uhr – 1. Theorieunterricht
– Aktive Bildgestaltung, Farblehre, Blickführung
– Posen und Anweisungen für Pferd-Mensch Kombinationen

14:00 Uhr – Mittagspause

15:00 Uhr – 1. Praxisteil
– Verschiedene Shooting-Module (Portraits, Pferd allein in Inszenierung, Pferd-Mensch)

ca. 21:00 Uhr – Ende mit Sonnenuntergang

 

11.06. – Tag 2 – Sonntag

ca. 06:30 Uhr – 2. Praxisteil (nach Sonnenaufgang)
– Hauptmotiv – Pferd-Mensch

ab ca. 09:00 Uhr – Frühstückspause

ca. 10:00 Uhr – 2. Theorieunterricht
– Bildbearbeitung in Lightroom & Photoshop (Retusche, Farben, Workflow)
– Diskussionsrunde: Business Talk, Social Media, offene Fragerunde

ca. 14-15:00 Uhr – Ende

DAS PROGRAMM IST VORLÄUFIG UND WIRD JE NACH WETTERLAGE FLEXIBEL DURCHGEFÜHRT

Ablauf

Der zweitägige Intensivkurs richtet sich inhaltlich an Fortgeschrittene, erfahrene Hobbyfotografen und Berufsfotografen. Voraussetzung ist, das man seine Kamera im halbautomatischen oder manuellen Modus beherrscht.
Kernelement des ersten Theorieteils ist, ein Gefühl für die aktive Bildgestaltung eines Fotos während seiner Entstehung zu erhalten. Genügend Anschauungsmaterial verdeutlicht die Wichtigkeit von Farblehre und Blickführung um ein harmonisches Gesamtfoto zu erschaffen. Darüber hinaus erläutert Carina, wie man ein Pferd mit und ohne Mensch optimal in Szene setzt und wie man Models korrekt anleitet, weshalb der Kurs auch für Teilnehmer geeignet ist, die bislang wenig Pferdeerfahrung sammeln konnten. Anschließend wird das Gelernte in verschiedenen Praxis Szenarien erprobt und vertieft.

Am zweiten Tag wird die Praxis nach Sonnenaufgang fortgeführt. Nach einem gemeinsamen Frühstück startet der zweite Theorieteil mit Bildbearbeitung in Lightroom und Photoshop. Hier wird Carina ihren Workflow, den Einsatz spezieller Retuschen (z.B. auch Hautretusche) und Farben anhand einiger Teilnehmer-Fotos des Wochenendes vorführen. Die anschließende offene Diskussionsrunde bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, Carina alles rund um die Fotografie und das Business zu fragen, was ihnen auf dem Herzen liegt.

In den Pausen und nach dem offiziellen Kursende ergibt sich die Möglichkeit einer Mini-Portfolio-Review durch Carina.

 

Fotoausrüstung

Digitale Spiegelreflexkamera mit Zoomobjektiv (optimal bis 200mm), Regenschutz (zur Not Mülltüte), Laptop für Bildsortierung (kein Muss, aber hilfreich), Kartenlesegerät, genügend Akkus und Speicherkarten

Weitere Infos


Wissenswert

Wetter

Der Kurs findet auch bei schlechtem Wetter statt. Vor Ort gibt es schützende Räumlichkeiten und in diesem Fall würde der Praxisteil flexibel in der Kurszeit umgesetzt werden. Bitte zur Sicherheit an einen Regenschutz für die Kamera denken und regenfeste Kleidung einpacken.

Facebook Gruppe

Auf Facebook kannst du nach der Anmeldung Carina’s Kursgruppe beitreten, die du unter dem Namen „Carina Maiwald • Workshops & Coachings“ findest. Hier kann man sich vor und nach einem Kurs über verschiedene Themen austauschen.

Zahlung

Die Kursgebühr ist vor dem Kurs in maximal 2 Raten zu überweisen, um den Platz verbindlich zu buchen. Die genaue Regelung zur Rückerstattung können in den AGBs des Anmeldeformulars nachgelesen werden. Im Falle eines Ausfalls durch Carina oder dem Veranstaltungsort werden alle Beträge zurückerstattet.

Fotonutzung

Die Teilnehmer dürfen die Fotos nach Freigabe durch Carina für ihr Portfolio als Eigenwerbung nutzen und auf ihrer Website so wie in sozialen Netzwerken veröffentlichen (keine weitere kommerzielle Nutzung oder Weitergabe an Dritte). Die vorige Freigabe dient nicht zur Sperrung von Fotomotiven sondern als nachträgliche Hilfestellung bei der Bildauswahl, in der Carina noch nach Kursende Tipps und Erklärungen individuell anbringen kann. Auf dem veröffentlichten Foto muss anschließend ein Vermerk zum Kurs stattfinden (dazu wird den Teilnehmern ein kleines Logo zur Verfügung gestellt). Den Teilnehmern ist es freigestellt, ihr Bildmaterial den Pferdebesitzern zur Verfügung zu stellen, allerdings würden sie sich Pferdebesitzer über ein paar Fotos als Dankeschön freuen. Carina kann diese gerne mit dem Teilnehmer-Logo weiterleiten.